Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Die Getreidebörse. Eine Geschichte aus Chicago. bb-Taschenbuch....

Artikel im Detail

Einzelbuch

Die Getreidebörse. Eine Geschichte aus Chicago. bb-Taschenbuch. 1. Auflage

Papier stark lichtrandig, Karton-Umschlag leicht knifflig, sonst gut erhalten. Zum Autor: Frank Norris, eigentlich Benjamin Franklin Norris (* 5. März 1870 in Chicago; † 25. Oktober 1902 in San Francisco) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Von 1887 bis 1889 besuchte Frank Norris, seiner zeichnerischen Begabung folgend, ein Kunststudium im Atelier Julien in Paris. Inspiriert vom französischem Naturalismus Émile Zolas studierte Norris von 1890 bis 1894 Literatur an der University of California, Berkeley und Literarische Komposition an der Harvard-Universität. Im Vorfeld des Burenkrieges ging Norris von 1895 bis 1896 als Journalist nach Südafrika, schloss sich den gegen die Buren intrigierenden Engländern an und wurde mehrere Wochen im Gefängnis festgehalten. In Haft erkrankte Norris an tropischem Fieber und wurde des Landes verwiesen. Norris reiste nach Kalifornien und schrieb hier literarische Beilagen für die Zeitschrift „Wave“. Nach der erfolgreichen Veröffentlichung seines ersten Romans „Moran of the Lady Letty“ 1898 ging er als Mitarbeiter des „McClure's Magazine“ nach New York City. Für McClure begab sich Norris 1899 als Kriegsberichterstatter nach Kuba und erlitt hier einen erneuten Anfall tropischen Fiebers. Nach weiteren Anstellungen bei Verlagen veröffentlichte Norris „Blix“, „A Man's Woman“ und begann die Arbeit an seinem Hauptwerk, einer Trilogie über das uramerikanische Thema des Weizens („The Octopus“, „The Pit“). Vor Vollendung des dritten Teils „Wolf“ starb Norris 1902 an den Folgen eines Blinddarmdurchbruchs und einer Bauchfellentzündung, die sich durch einen neuerlichen Anfall tropischen Fiebers verkompliziert hatte. Der Roman „McTeague: A Story of San Francisco“ (dt. „Gier nach Gold“) entstand überwiegend während seiner Zeit an der Harvard-Universität und wurde 1899 veröffentlicht. Der Stoff wurde von Erich von Stroheim als Vorlage für den legendären Stummfilm Greed (1923) genutzt. Der Film gilt als eines der wichtigsten Werke der Filmgeschichte Erscheinungsjahr: 1979 Format: 17,5 x 10,5 cm
Umfang: 413 Seiten
Zustand: wie angegeben
Kategorie:
Artikel gefunden im Sachgebiet Taschenbücher
Artikel im Aufbau-Verlag Berlin und Weimar erschienen
Angebot von Agrotinas
Fotos
Beziehungen
Es stehen keine Beziehungen bereit
Bestell-Nr.: AA-3306 3,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 1,50 €)
© 1999 - 2022 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved