Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "DDR-Geschichte 1989/1990". 8 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "DDR-Geschichte 1989/1990". 8 Titel.

  1. Christa Luft: Die nächste Wende kommt bestimmt, Auf der Suche nach wirtschaftlichen und sozialen Alternativen, Aufbau Taschenbuch Verlag Berlin, 1. Auflage/1994, 224 Seiten, gut erhalten.
  2. Christa Luft: Zwischen Wende und Ende, Aufbau Taschenbuch Verlag Berlin, 1. Auflage/1991, 254 Seiten, Rezension/Kopie.
  3. Karl-Heinz Arnold: „Die ersten hundert Tage des Hans Modrow“, Dietz Verlag Berlin, broschiert, 112 Seiten, 1990, mit 10 Abbildungen, sehr gut erhalten.
  4. Klaus von Dohnanyi: Brief an die Deutschen Demokratischen Revolutionäre, Gustav Kiepenheuer Verlag Leipzig und Weimar, 1. Auflage/1990, 189 Seiten, broschiert, gut erhalten.
  5. Klaus Huhn: Kleines Handbuch der großen Lügen über die DDR“, spotless Verlag Berlin, 2009.
  6. Erich Honecker zu dramatischen Ereignissen, W. Runge Verlag Hamburg, Mai 1992, 96 Seiten, broschiert, foliert, neuwertig.
  7. der Stacheldraht, Heft 3/2011 mit dem Artikel "Ermittlungen eingeschränkt. Der Rohwedder-Mord und die ost-deutsche Wirtschaft vor 20 Jahren".
  8. Ergänzend Artikel/Kopien - Martin Herzig: „Gescheitert oder gescheiter?“, Rolf Badstübner: „Der 9. November 1989 und die Mauer“ und „Die verlorene Vision“ in „Die Weltbühne“ vom 21. November 1989; Jürgen Kuczynski: „Gedanken zur ersten Volkskammersitzung“ in „Die Weltbühne“ vom 28. November 1989; „Ich hab’ an den geglaubt“, SED-Protokolle (DER SPIEGEL 38/1992), Kopie; „Margot Honecker in einem Interview mit der chilenischen Zeitschrift „LA NACION“: Eruption der UdSSR begrub die DDR.“ (ND vom 10. Oktober 1993); „Hans Modrow und Christa Luft in Wuppertal: Welche Lehren brachte das 41. Jahr der DDR?“ (ND vom 12. Dezember 1992); „Veranstaltung der DKP Marburg: Aussprache mit Prof. Jürgen Kuczynski“ und Veranstaltung der DKP Düsseldorf: Strategie- und Strukturdebatte des DGB“ (Unsere Zeit vom 13. März 1992); Otto Köhler: „Die langen Finger der Treuhand“ („Die Weltbühne“ vom 23. Februar 1993); „Weiß denn hier jemand, wo die DDR liegt?“ (ND von 26. Juni 2009); „Dieses Bild erfreut mich. Helmut Kohl stellt in Berlin den zweiten Band seiner ‚Erinnerungen’ vor“ (Berliner Zeitung vom 5. November 2005); Aus Erklärungen von Angeklagten im Politbüro-Prozeß vor der 27. Großen Strafkammer des Landgerichts Berlin. Erich Mückenberger: „Wir wollten ein Neues Deutschland aufbauen“. Kurt Hager: „Keine Zurückhaltung bei Abrechnung mit der DDR“ (ND vom 16. Februar 1996); „Hätten Kredit nicht verfressen dürfen. Gerhard Schürer, der einstige Chefplaner der DDR, wird 80“ (MOZ vom 12./13.04.2001); "Früherer DDR-Planchef Gerhard Schürer tot" und Todesanzeige (ND vom 27. Dezember 2010); Manfred Lötsch: „Die verlorene Revolution“ („Die Weltbühne“ vom 17. April 1990); Krenz „Doppeltes Spiel“ von Gorbatschow (ND vom 17. September 2009); „Einheit statt Anschluß“ („Die Weltbühne“ vom 27. Februar 1990); Klaus Steinitz: „Die DDR war 1989 nicht zahlungsunfähig. Studie der Deutschen Bundesbank zur Zahlungsbilanz in den 70er und 80er Jahren“ (ND vom 14. Dezember 1999); „Was hat die DDR zusammengehalten" (Das Parlament vom 1. Januar 1993); Jörg Rösler: "Die verfehlte Palastrevolution. Was wäre, wenn ... Kohl 1989 von Geißler & Co. gestürzt worden wäre? (ND vom 11./12. August 2007); "Keine Sieger der Geschichte. Die Abwanderung aus Ostdeutschland von 1945 bis heute“ (ND vom 31. Juli 2008); „Vorwärts in die Vergangenheit“, „Demokratie braucht Verantwortung“ (Der Stacheldraht Nr. 1 und 2/2009); „Habe ich Erich Honecker gestürzt?“, Leserbrief von Lothar Borbe und „Ich dachte, der ist besoffen“ von Inge Uesseler (ND vom 17. April 2009); „Ausverkauf“ von Regina Scheer („Die Weltbühne“ vom 28. Mai 1991); "Herbert Häber 75. Doppelt bestraft" (ND vom 15. November 2005); "Lesen nach der Mauer" ("Die Weltbühne" vom 20. November 1990); Reinhard Weißhuhn: "Gedanken um den Runden Tisch" ("Die Weltbühne" vom 6. November 1990); "Wir sind hochmütig geworden. Gespräch mit Egon Krenz über Sprachlosigkeit im SED-Politbüro, Moskauer Misstrauen und zwei erzwungene Rücktritte" (ND vom 12. Oktober 2009, Doppelseite); "Gefälschte Geschichte. Rede von Egon Krenz. Die Öffnung der Staatsgrenze der DDR am 9. November 1989 - ein Ereignis von historischer Tragweite und widersprüchlichem politischen Charakter. Teil I" (Junge Welt vom 7./8. November 2009, Doppelseite); "Ringen um die DDR. Rede von Egon Krenz. Die Öffnung der Staatsgrenze der DDR am 9. November 1989 - ein Ereignis von historischer Tragweite und widersprüchlichem politischen Charakter. Teil II" (Junge Welt vom 9. November 2009, Doppelseite); "Ohne einen Schuß. Rede von Egon Krenz. Die Öffnung der Staatsgrenze der DDR am 9. November 1989 - ein Ereignis von historischer Tragweite und widersprüchlichem politischen Charakter. Teil II" (Junge Welt vom 10. November 2009, Doppelseite); Jörg Roesler: „Sieben Billionen Mark! Die Schulden des Westens gegenüber dem Osten“ (ND vom 2. Februar 2006); „Lebensleistung von Millionen wird mit Füßen getreten. Zu den historischen Verdiensten der DDR“, Leserbrief/Kopie (ND vom 3. Juli 2009); „Die DDR war 1989 nicht zahlungsunfähig. Studie der Deutschen Bundesbank zur Zahlungsbilanz in den 70er und 80er Jahren“ (ND vom 14.Dezember 1999); „In einem anderen Land. Ein Buch nicht nur zum 7. Oktober: Roger Melis’ fotographischer Rückblick auf die DDR“ (ND vom 6./7. Oktober 2007); „Das Elend der Intellektuellen“ („Die Weltbühne“ vom 29. September 1992); „Vom Rückstand in die Katastrophe. Zwei Jahre Misswirtschaft“ („Die Weltbühne“ vom 6. Oktober 1992); „Aufbruch an der Autobahn. Mit der Bundestagswahl am 2. Dezember 1990 begann die Neuordnung des Parteiensystems“ (ND vom 2. Dezember 2010); ganzseitiger Artikel „Alte und neue Helden. Im Vergleich der ärmsten Großstädte Deutschlands hat Leipzig die Spitze erobert“ (ND vom 27./28. November 2010); „Damals im ‚Leseland’. Leipziger Poetikvorlesungen mit Christa Wolf, Volker Braun u. a.“ (ND vom 27./28. November 2010); ganzseitiger Artikel „Wie ein Trichter in die Seele. Helma Sanders-Brahms über Märchen, Apfelbäume, die DEFA und die Kellnerin in ihrem Lieblingslokal“ (ND vom 20./21. November 2010); „Umdeutung eines Elefanten in einen Kanarienvogel. Die Propaganda zur Verteufelung der DDR geht weiter“ (ND vom 18. November 2010); ganzseitiger Artikel „Versuchter Bauernfang. Wie die DDR-Blockpartei DBD verschwand. Das Protokoll eines politischen Leerverkaufs“ (ND vom 27./28. November 2010); „Der SED-Funktionär – das unbekannte Wesen. Die Bundesstiftung Aufarbeitung beschäftigte sich am Mittwoch mit den ‚Partei-Apparatschiks’ in der DDR“ (ND vom 19. November 2010); "Die andere Hälfte der Geschichte. Wie Zwickauer Autobauer ihr Leben in der DDR gewürdigt sehen wollen", ganzseitiger Artikel (ND vom 8. Dezember 2017); "Frau Ministerin erklärt den Osten. Eine sächsische SPD-Politikerin wirbt in Franken um Verständnis für ihre verstimmten Landsleute" (ND vom 1. Februar 2018); "Kränkungen, Verletzungen, Erniedrigungen. Petra Köpping hat eine Streitschrift für die Gleichberechtigung der Ostdeutschen verfasst"; "Ein Haushaltstag für das Selbstbewusstsein", 3 Seiten (ND vom 10. Oktober 2018); "Alle einig gegen 'Populisten'. Bundestagsabgeordnete von Union, SPD, FDP und Grünen lehnen einen Treuhand-Untersuchungsausschuss ab" (ND vom 28. Juni 2019); Hans Modrow: "Das Gerede von der chinesischen Seuche. Wie die Corona-Pandemie die Systemfrage sichtbar macht", ganzseitig (ND vom 12. Mai 2020)
Schlagwörter: DDR, Geschichte, Öffnung Berliner Mauer, Hintergründe, Gorbatschow, Honecker, Konvolut Zustand: gut erhalten
Artikel gefunden im Sachgebiet Deutsche Geschichte
Angebot von Agrotinas
Fotos
Bestell-Nr.: GA-0511 48,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2020 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved