Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Büchersammlung „Seven Seas Publishers Berlin“. 15 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Büchersammlung „Seven Seas Publishers Berlin“. 15 Titel.

  1. Jack London, American Rebel, Edited by Philip S. Foner, 1958, 503 Seiten (Foto).
  2. Your Personal Mark Twain in which the Great American ventures an option on Ladies, Language, Liberty, Literature, Liquor, Love and Other Controversial Subjects, 1961, 225 Seiten.
  3. Black Thunder by Arna Bontemps, 1964, 224 Seiten.
  4. Ring Lardner, Jr.: The Ecstasy of Owen Muir, 1959, 314 Seiten.
  5. Australia Revisited by Frederick Rose, The Aborigine Story from Stone Age to Space Age, 1968, 277 Seiten.
  6. Haakon Chevalier: The Man who would be god, 1963, 477 Seiten.
  7. Cedric Belfrage: My Master Columbus, 1964, 310 Seiten.
  8. Willi Bredel: The Death of General Moreau and other Stories, 1962, 114 Seiten.
  9. Wilfred G. Burchett: Come East, Young Man! 1962, 324 Seiten, mit Fotoseiten.
  10. The Fabulous American, A Benjamin Franklin Almanac, Edidet and with an Introduction by Hilda Lass, 1964, 223 Seiten.
  11. Ghost, Ghouls and other Nuisances, Edited by Maxim Lieber, 1959, 272 Seiten.
  12. Xavier Herbert: Seven Emus, 1961, 175 Seiten.
  13. Adventures of a Young Man, short stories from life, by John Reed, 1963, 124 Seiten.
  14. Come Back, Africa, Edited by Herbert L. Shore and Megchelina Shore-Bos, 1968, 203 Seiten.
  15. Herbert Smith: A Morning to Remember, 1964, 182 Seiten
In englischer Sprache. Farbig illustrierte Karton-Umschläge, foliert, Kopfschnitt etwas lichtrandig, Folie vereinzelt leicht gelockert, sonst gut erhalten, Format 19 x 11,5 cm. Seven Seas Publishers Berlin war eine Reihe für englischsprachige Literatur im DDR-Verlag Volk und Welt, gegründet von Gertrude Heym, der Ehefrau von Stefan Heym, nach der Rückkehr aus dem amerikanischen Exil. Ursprüngliche Zielsetzung der Gründung war, nach erfolgloser Suche nach einem Verlag, die Herausgabe von Heyms englischsprachigen Werken der Exiljahre zu gewährleisten. Die Unternehmung wurde 1980 wieder aufgelöst. Die ersten Panther Books, wie sie zunächst hießen, wurden 1953 im Paul List Verlag veröffentlicht. 1958 wurden die Panther Books schließlich an Volk und Welt abgegeben und in Seven Seas Publishers umbenannt. Seven Seas veröffentlichte neben literarischen Klassikern (Mark Twain, Walt Whitman) hauptsächlich Belletristik und populärwissenschaftliche Literatur von Autoren des linken politischen Spektrums aus den USA (John Reed, William E. B. Du Bois, Albert Maltz, Ring Lardner jr., Abraham Polonsky, Alvah Bessie), Kanada (Farley Mowat), Großbritannien (Ivor Montagu, A. L. Morton, Christopher Caudwell), Irland, Südafrika (Alex La Guma), Australien (Dymphna Cusack, Dorothy Hewett) und Guyana (Cheddi Jagan). Daneben erschienen Bücher von in der DDR lebenden englischsprachigen Autoren (Walter Kaufmann, Frederick Rose) und DDR-Autoren (Arnold Zweig, Bruno Apitz, Christa Wolf, Louis Fürnberg, Johannes Bobrowski, Anna Seghers, Günter de Bruyn, Fred Wander, Franz Fühmann) in englischer Übersetzung. Die Bücher wurden hauptsächlich ins kapitalistische Ausland exportiert. Indien war beispielsweise ein großer Markt für die Seven Seas Books; dort waren sie sogar häufig Ausgangspunkt für Weiterübersetzungen in regionale Sprachen (Aus dem Internet. Bearbeitungsstand: 24.02.2012) Zustand: wie angegeben
Artikel gefunden im Sachgebiet Kleine Bibliotheken
Angebot von Agrotinas
Fotos
Bestell-Nr.: GA-1469 42,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2019 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved