Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "Otto von Bismarck". 8 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "Otto von Bismarck". 8 Titel.

  1. Otto von Bismarck: Gedanken und Erinnerungen, Neue Ausgabe, Erster bis Dritter Band, J. G. Cottasche Buchhandlung Nachfolger Stuttgart Berlin 1921, 432, 448 und 207 Seiten, Halbleinen, Einbände etwas abgenutzt, Fußschnitt leicht angegraut, sonst gut erhalten.
  2. Arkadi S. Jerussalimski: Bismarck, Diplomatie und Militarismus, Dietz-Verlag Berlin, unveränderte 2. Auflage/1983, Übersetzung aus dem Russischen, mit 64 Bildseiten, 335 Seiten, Format 20,5 x 12,5 cm, Leinen Einband mit O.Schutzumschlag, sehr gut erhalten.
  3. Heinz Wolter (Hrsg.): Otto von Bismarck, Dokumente seines Lebens 1815 - 1898, mit 79 Abbildungen, Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig, 2. Auflage/1989, 477 Seiten, mit Bismarck-Porträt illustrierter Karton-Umschlag, ISBN 3-379-00050-7, sehr gut erhalten.
  4. Konrad Breitenborn: Im Dienste Bismarcks, Die politische Karriere des Grafen Otto zu Stolberg-Wernigerode, Verlag der Nationen Berlin, 1. Auflage/1984, 361 Seiten, Format 20 x 14,5 cm, hellblauer Leinen-Einband mit O. Schutzumschlag, mit zahlreichen s/w Fotos auf reinweißem Papier, Schnitt minimal lichtrandig, sonst sehr gut erhalten.
  5. Lothar Machten: Bismarcks Tod und Deutschlands Tränen, Reportage einer Tragödie, Goldmann Verlag München, 1998, 251 Seiten, Taschenbuch, gut erhalten.
  6. Joachim von Kürenberg: Johanna von Bismarck, Lebensschicksal einer deutschen Frau, Keil Verlag Berlin, 1935, 285 Seiten, mit 16 Abbildungen und einem Brief-Faksimile, Leinen-Einband, gut erhalten.
  7. Ernst Engelberg: Bismarck, Urpreuße und Reichsgründer, Akademie-Verlag Berlin, 1985, 838 Seiten, Leinen-Einband mit etwas abgenutztem O. Schutzumschlag, sonst gut erhalten.
  8. Ergänzend Artikel/Kopien: Conrad Grau: „Bemerkungen zu Arkadi S. Jerussalimski“ („Die Weltbühne“ vom 6. Mai 1980); Dieter Fricke: "Jerussalimskis Bismarck-Buch" ("Die Weltbühne" vom 15. Mai 1984); Erich Selbmann: "Aber was sagt man den Krüppeln und den kinderlosen Vätern? Bismarck 1850: 'Es ist leicht für einen Staatsmann, in die Kriegstrompete zu stoßen und sich am Kamin zu wärmen ...", mit vielen Anstreichungen (Neues Deutschland vom 19./20. August 1995); Hans-Joachim Laabs: „Bismarck, Urpreuße und Reichsgründer. Betrachtungen zu Ernst Engelbergs Bismarck-Biographie“, ganzseitiger Artikel (DLZ - Deutsche Lehrer-Zeitung Nr. 29/1986); „Glanzpunkt seines Werks: die Bismarck-Biographie. Zum 80. Geburtstag des Historikers Ernst Engelberg“ (ND vom 5. April 1989); "Ohne Haß und Liebe wird das Werk des Historikers blaß. Ernst Engelberg begeht heute seinen 85. Geburtstag/Ein streitbarer Marxist und leidenschaftlicher Wissenschaftler" (ND vom 5. Mai 1994); Ernst Engelberg: „Weder Dämon noch Heros. Vor 100 Jahren starb Otto von Bismarck - ein Mann im Widerstreit“, ganzseitiger Artikel (ND vom 30. Juli 1998); "Ein gesamtdeutsches Ereignis. Wortgewaltiger Historiker und streitbarer Patriot - Ernst Engelberg zum 100." (ND vom 4./5. April 2009); „Ein souveräner Geschichte(n)erzähler. Der Bismarck-Biograf Ernst Engelberg, ein Jahrhundert-Historiker, ist verstorben (ND vom 20.Dezember 2010); "Das große Grapschen nach Afrika. Die Berliner Konferenz unter Bismarcks Vorsitz vor 130 Jahren", ganzseitiger Artikel (ND vom 21./22. Februar 2015); "Mit rigider Hand regiert. Vor 200 Jahren wurde Otto von Bismarck geboren" (ND vom 28./29. März 2015); "Er war poetisch, uneitel und umsichtig. Waltraut Engelberg über Otto von Bismarck als Mensch und Staatsmann - zum 200. Geburtstag des 'Eisernen Kanzlers'", ganzseitiger Artikel (ND vom 1. April 2015); "Eiserne Parlamentarier" und "Der Jahrhundertfehler. Heute preisen viele Otto von Bismarck als strategisches Genie. Doch 1871, nach dem Sieg über Frankreich, drängte er gemeinsam mit Nationalisten und Militärs auf die Annexion Elsass-Lothringens. Eine Entscheidung mit fatalen Folgen" (DIE ZEIT vom 1. April 2015); Biographisches zu Ernst Engelberg (* 5. April 1909 in Haslach im Kinzigtal; † 18. Dezember 2010 in Berlin) aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 06.12.20014). Ernst Engelberg war ein deutscher Historiker und Hochschullehrer
Schlagwörter: Konvolut Zustand: wie oben beschrieben
Kategorie:
Artikel gefunden im Sachgebiet Biographien
Artikel im Dietz-Verlag Berlin u. a. erschienen
Angebot von Agrotinas
Fotos
Beziehungen
Es stehen keine Beziehungen bereit
Bestell-Nr.: KF-0267 58,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2021 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved