Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "Tschingis Aitmatow". 8 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "Tschingis Aitmatow". 8 Titel.

  1. Abschied von Gulsary, Roman, buchclub-65-Ausgabe, Illustrationen von Hans-Joachim Behrendt, 1968, 297 Seiten, blauer Leinen-Einband mit lichtblauem Kopfschnitt, ohne O. Schutzumschlag, gut erhalten.
  2. Der Tag zieht den Jahrhundertweg, Roman, Aus dem Russischen von Charlotte Kossuth, Verlag Volk und Welt Berlin, 2., geringfügig veränderte Auflage/1982, 391 Seiten, heller Leinen-Einband mit lädiertem O. Schutzumschlag, Deckel mit Fleck, sonst gut erhalten, beigelegt Rezension des Buches, ohne Quellenangabe.
  3. Die Richtstatt, Roman, Aus dem Russischen von Charlotte Kossuth, Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig, 1. Auflage/1988, 379 Seiten, Karton-Umschlag, gut erhalten.
  4. Der Weg des Schnitters, Reclam, Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig, 3. Auflage/1976, 116 Seiten, gut erhalten.
  5. Djamila, Novelle, Leseheft, mit Schulstempel, 7. Auflage, Ausgabe 1974, Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin, 1987, 46 Seiten, broschiert, leichte Benutzungsspuren, sonst gut erhalten.
  6. Frühe Kraniche. Illustrationen Heidrun Hegewald. Der Kinderbuchverlag Berlin, 1. Auflage/1977, 127 Seiten, Karton-Einband, Rücken mit deutlichen Abnutzungsspuren, Buch sonst gut erhalten.
  7. Acht Ausgaben von "Sowjetliteratur", Monatsschrift des Schriftstellerverbandes der UdSSR in deutsche Sprache, mit Beiträgen von Tschingis Aitmatow: „Der rote Apfel“ (Heft 12/1982, S. 7-20); „Die innere Sonne des Dichters“ (Heft 10/1982, S. 149-154); „Welt unserer Jugend, Leninisten“ (Heft 9/1970, S. 151-154); Interview mit, Tschingis Aitmatow (S. 145-151); "Tschingis Aitmatow an einen japanischen Leser: Lenins Menschenbild" (Heft 4/1970); „Der Sohn des Soldaten“ (Heft 5/1972, S. 6-11); "Kamelauge" (Heft 7/1962, S. 62 bis 89); „Mein erster Lehrer" (Heft 1/1963, S. 3-44), "Sowjetliteratur", farbig illustrierte Karton-Umschläge, viele Illustrationen, ca. 190 Seiten/Heft, Format 22 x 16 cm, meist gut erhalten.
  8. Zur Ergänzung Artikel/Kopien: „Dem Schicksal verpflichtet. Aitmatows Roman ‚ Der Tag zieht den Jahrhundertweg“, Buchvorstellung (Berliner Zeitung vom 29. Januar 1982); "Anstiftung zum Frieden" ("Die Weltbühne" vom 19. Juli 1983); "Aitmatow und die Verhältnisse" ("Die Weltbühne" vom 30. November 1982); "Von Menschen und Wölfen" über Aitmatows Roman "Die Richtstatt" ("Die Weltbühne" 15. Dezember 1987); „Aitmatow plus Plensdorf?“ („Die Weltbühne“ vom 17. Oktober 1989); "Ein Idealist. Der 79-jährige Tschingis Aitmatow wird derzeit in einer deutschen Klinik behandelt" (Neues Deutschland vom 22. Mai 2008); "Aitmatow gestorben. Das Versprechen der Kraniche. Gestern verstarb der große kirgisische Schriftsteller und Weltautor Tschingis Aitmatow" (ND vom 11. Juni 2008); "Staatsakt für Aitmatow" (ND vom 16. Juni 2008); "Aitmatows Erbe. Trauerspiel" (ND vom 6. August 2009); "Blick aufs Ganze. Vor achtzig Jahren wurde Tschingis Aitmatow geboren" (ND vom 12. Dezember 2008); "Zerbrechlich wie der Kopf eines Säuglings. Tschingis Aitmatow, die Turkvölker und das Verständnis der Welt", ganzseitig (ND vom 5. Juni 2012); "Aitmatow in Bronze. Spurensuche in Bishkek: Kirgisiens berühmtester Schriftsteller, ein Massengrab und ein Museum, das es noch nicht gibt. Was der kirgisische Schriftsteller erst spät über den Tod des Vaters erfuhr", ganzseitig (ND vom 7./8. Juli 2012; "Aitmatows Ideen - ohne ihn? Das Issyk-Kul-Forum: Eine Intellektuellenrunde will sich neu formieren - zwecks Einmischung in die Weltpolitik", ganzseitig (ND vom 20. November 2013; "Erinnere dich, wer du bist. Vor 85 Jahren wurde Tschingis Aitmatow geboren", ganzseitig (ND vom 12. Dezember 2013; ergänzend beigelegt fünf Seiten Text aus dem Internet zum Leben, Wirken und Tod Aitmatows (12. Dezember 1928-10. Juni 2008), Bearbeitungsstand: 02.04.2013; "Liebe - wie zum ersten Mal. Als alles noch ganz Verheißung war: die Novelle 'Dshamilja' von Tschingis Aitmatow neu verlegt", ganzseitig (ND vom 21. Juni 2017); "Wenn es im Leben nur noch Wölfe gäbe. Aitmatows 'Auf in Aug' von 1957 und 1989" (ND vom 7./8. Oktober 2017); "Traum vom Anderswerden. 'Das Versprechen der Kraniche': Irmtraud Gutschke hat ein sehr persönliches Buch über Tschingis Aitmatow verfasst" (ND vom 8. Juni 2018); "Im Schilfgürtel des Aldasch begann der Weltuntergang. Tschingis Aitmatows 'Die Richtstatt' noch einmal in der Übersetzung von Charlotte Kossuth" (ND vom 10./14. Oktober 2018. Beilage zur Frankfurter Buchmesse); "Als wäre ein jeder ... plötzlich Gott. Vor 90 Jahren wurde Tschingis Aitmatow geboren. Er ist gegangen - und kommt uns entgegen", ganzseitiger Artikel (ND vom 12. Dezember 2018)
Schlagwörter: Konvolut Zustand: wie ausgewiesen
Artikel gefunden im Sachgebiet Biographien
Angebot von Agrotinas
Fotos
Bestell-Nr.: KR-0003 52,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2018 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved