Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "Richard Sorge". 4 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "Richard Sorge". 4 Titel.

  1. Julius Mader: Dr.-Sorge-Report, Ein Dokumentarbericht über Kundschafter des Friedens mit ausgewählten Artikeln von Richard Sorge, Militärverlag der DDR, 1985, 348 Seiten, broschiert, mit zahlreichen Abbildungen/Dokumenten, Format 23 x 16 cm, gut erhalten (Foto).
  2. Rudi Rift u. a.: Dr. Richard Sorge, Gedichte über den Helden der Sowjetunion, Hrsg. Zum 60. Jahrestag des Roten Oktober, 1977, 32 Seiten, broschiert, geklammert, Selbstverlag, Format 21 x 14,5 cm, Umschlag am Rand leicht fleckig sonst gut erhalten.
  3. Julius Mader; Gerhard Stuchlik; Horst Pehnert: Dr. Sorge funkt aus Tokyo, Deutscher Militärverlag Berlin, 1. Auflage/1966, 458 Seiten, mit vielen Abbildungen, Leinen-Einband ohne O.Schutzumschlag, Format 20,5 x 13 cm, gut erhalten.
  4. Ergänzend Artikel/Kopien - Ruth Werner: „Kundschafter - ohne Anführungszeichen“ und Lew Besymenski: „Wir sind gebrannte Kinder“ (ND vom 22./23. Juni 1991); "Vor 40 Jahren wurde Richard Sorge ermordet. Revolutionär und Kämpfer für den Schutz des Friedens. Mit der Gruppe Ramsay entschlossen gegen die Kriegsgefahr und die Verteidigung der Sowjetunion" (ND vom 7. November 1984); "Die Kraniche der Sadako Sasaki. Ein Besuch bei Freunden. Trotz der Tragödien von Hiroshima und Nagasaki haben es AKW-Gegner in Japan schwer", dort u. a. Ausführungen zu Richard Sorge, ganzseitig (ND vom 9. August 2010); „Stalins Meisterspion. Richard Sorge war im Krieg einer der wichtigsten Geheimagenten Moskaus – bis er enttarnt wurde. Eine Arte-Doku geht dem Heldenmythos nach“ (MOZ vom 26. März 2020); Biographisches zu Richard Sorge (* 22. Septemberjul./ 4. Oktober 1895greg. in Sabuntschi, Baku, Russisches Reich, heute Aserbaidschan; † 7. November 1944 in Toshima, Stadt Tokio, Japan) war ein deutscher Kommunist, Schriftsteller und für den sowjetischen Militärgeheimdienst tätiger Agent und Spion. Er war vor und während des Zweiten Weltkriegs als Journalist und in geheimer Mission für die sowjetische GRU in China und Japan tätig. Sein Pseudonym lautete unter anderem R. Sonter, sein GRU-Deckname für den Japaneinsatz „Ramsay“, aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 31.03.2020)
Schlagwörter: Biographie Zustand: wie angegeben
Artikel gefunden im Sachgebiet Biographien
Artikel im Militärverlag der DDR u. a. erschienen
Angebot von Agrotinas
Fotos
Beziehungen Konvolut "Richard Sorge". 4 Titel.
Es stehen keine Beziehungen bereit
Bestell-Nr.: WA-0378 20,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 2,50 €)
© 1999 - 2020 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved