Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "Elfriede Brüning". 8 Titel (7 Bücher + Artikel/Kopien)....

Artikel im Detail

Kleine Bibliothek

Konvolut "Elfriede Brüning". 8 Titel (7 Bücher + Artikel/Kopien).

  1. Ein Kind für mich allein, Verlag von Philipp Reclam jun. Leipzig, 1. Auflage/1951, 234 Seiten, illustrierter Karton-Deckel mit Leinen-Rücken, Schnitt stark lichtrandig.
  2. Septemberreise, Mitteldeutscher Verlag Halle/Saale, 1. Auflage/1974, 158 Seiten, Leinen-Einband mit O. Schutzumschlag, Schnitt leicht lichtrandig, sonst gut erhalten.
  3. ... damit du weiterlebst, geschrieben für Hans Coppi, 12. Auflage/1970, 248 Seiten, weißer Leinen-Einband mit etwas bestoßenem O. Schutzumschlag, zur Ergänzung beigelegt Hans Coppi: "Nie zu bewältigende Vergangenheit", Gastkolumne (Neues Deutschland vom 12./13. September 2009), "Stolz und rührend. Interview mit Hans Coppi" (ND vom 24./25. April 2010) und "Eine nie vergehende Sehnsucht. Vor 75 Jahren zerschlug die Gestapo sie 'Rote Kapelle'. Hans Coppi über seine Eltern und deren Mitstreiter" (ND vom 16./17. Dezember 2017).
  4. Regine Haberkorn, Roman, Verlag Tribüne Berlin, 7. Auflage/1958, 343 Seiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, roter Kopfschnitt, Widmung Dritter, gut erhalten.
  5. Wie andere Leute auch, Mitteldeutscher Verlag Halle-Leipzig, 3. Auflage/1983, 399 Seiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, gut erhalten.
  6. Geschichten aus vier Jahrzehnten, Mitteldeutscher Verlag Halle-Leipzig, 2. Auflage/1980, 442 Seiten, etwas angestaubter Leinen-Einband ohne O.Schutzumschlag, Schnitt lichtrandig, sonst gut erhalten.
  7. Elfriede Brüning: Die Umkehr, Das ist Agnes, Zwei Novellen, Verlag von Philipp Reclam jun. Leipzig, 1949, 94 Seiten, illustrierter Karton-Deckel, Schnitt lichtrandig, letzte Seite etwas gelockert, sonst noch gut erhalten.
  8. Zur Ergänzung beigelegt eine Vielzahl Artikeln/Kopien von Texten über Elfriede Brüning bzw. von ihr selbst verfasst, darunter "Elfriede Brüning: Zum Geburtstag ein neues Buch. Leben, Liebe, Literatur" (Neues Deutschland vom 8. November 2002); Elfriede Brüning "Erinnerungen an Berta Waterstradt zu ihrem Hundertsten '... und wundre dich'" (Neues Deutschland vom 9. August 2007); "Novemberpogrome 1938. Zwei deutsche Leben. Elfriede Brüning und Fritz Teppich - sie widerstanden und kämpften" (Neues Deutschland vom 8./9. November 2008); "Altes und Neues von Elfriede Brüning. Eine Kämpferin", anläßlich des 98. Geburtstages von Elfriede Brüning erschienen 2 Bücher der Autorin (Neues Deutschland vom 23. Dezember 2008); "Ich fühle mich fehl am Platze", Leserbrief von Elfriede Brüning zum Vorschlag, sie neben Erich Loest, Monika Maron und Uwe Tellkamp mit dem "Nationalpreis der deutschen Nationalstiftung" (im Juni 2009 in Weimar) auszuzeichnen (Neues Deutschland vom 6. April 2009); "Es bleibt dabei: Kunst ist Waffe! Am 19. Oktober 1928 wurde in den Berliner Sophiensälen der Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller gegründet", Interview mit Elfriede Brüning (Neues Deutschland vom 18./19. Oktober 2003); "Neuanfang ohne Text in der Schublade. Lebenszeugnisse. Elfriede Brüning im Brecht Haus Berlin, Chausseestraße 125" (Neues Deutschland vom 20. April 2005); "Elfriede Brüning: 'Gedankensplitter'. Zeitspuren" (Neues Deutschland vom 26./27. Mai 2007); "Elfriede Brüning: Korrespondenz eines Dreivierteljahrhunderts", Artikel von Dieter Fechner in: RotFuchs, Berlin, Juni 2009; "Mit dem Baby in Pillkoppen. Elfriede Brüning: Ein Buch, das in der DDR nie erschien" (Über Elfriede Brüning, die am 8. November 2009 99 Jahre alt wird), aus Neues Deutschland vom 16. Juli 2009; Elfriede Brüning: Auf schmalem Land, Roman von der Kurischen Nehrung, Scheunen-Verlag, 192 Seiten, br., 12 €, Rezension (Kopie/Neues Deutschland vom 3. September 2009; "Sozialismus und Glück. Völlig unsentimental: Am Sonntag wird Elfriede Brüning 99 Jahre alt" (Junge Welt vom 7./8. November 2009); Offener Brief von Elfriede Brüning an Edda Ziegler - Vergessene Schriftstellerinnen: "Es hat auch uns gegeben" (Neues Deutschland vom 21. Oktober 2010); "Vom Glück befriedigender Arbeit. Heute begeht die Schriftstellerin Elfriede Brüning die Vollendung eines Jahrhunderts - ihres Jahrhunderts", ganzseitiger Artikel zu ihrem 100. Geburtstag (Neues Deutschland vom 8. November 2010) und Dankesbrief von Elfriede Brüning "Danke für Glückwünsche und 100 anonyme Rosen" (Neues Deutschland vom 19. November 2010); Ankündigung einer Veranstaltung mit Elfriede Brüning im Stadtteilladen Zielona Gora, Anzeige (Neues Deutschland vom 13. Juli 2007); "Betagte Gäste plaudern über Herzfelde-Brüder", mit Fotos (Elfriede Brüning: 100 Jahre alt und Ruth Kraft: 91 Jahre alt), Quelle: Märkischer Markt vom 27./28. Juli 2011); "Kinder in Not. Die sozialkritischen Reportagen der Elfriede Brüning" (Neues Deutschland vom11. November 2013); "Neugierig geblieben. Elfriede Brüning 101!" (Neues Deutschland vom 8. November 20011); "Stolze 102 Jahre. Elfriede Brüning feiert heute Geburtstag" (Neues Deutschland vom 8. November 2012); Elfriede Brüning besteht energisch auf ihren Erfahrungen. Leben und schreiben, von Christel Berger (ND vom 8. November 2005); Elfriede Brüning: Das Thema „Umsiedler“ war in der DDR keineswegs tabu (ND vom 28. Mai 2002); Elfriede Brüning: "Ich danke Euch allen", (Neues Deutschland vom 23. November 2012); Ingrid Heinisch: "Wir werden uns nicht wiedersehen - Der Dichter Erich Mühsam gehörte zu den ersten Opfern des Naziterrors nach dem Reichstagsbrand vor 80 Jahren", Elfriede Brüning: "Die Hölle brach aus" und Wolfgang Bittner: "Kollektivschuld", ganzseitiger Artikel (Neues Deutschland vom 27. Februar 2013); "Gestalten, die wir lieben. DFD-Literaturpreis für Professor Max Walter Schulz. Aus der Laudatio, die Elfriede Brüning, DFD-Literaturpreisträgerin des vorigen Jahres, hielt", (Für Dich, Heft 12/1982, S. 11); Norbert Podewin: "Der historische Schuldspruch ist gefällt. Wie Daniel Koerfer sich vergeblich mühte, deutsche Diplomaten zu entlasten" (Neues Deutschland vom 25. Juli 2014), dort Foto mit Elfriede Brüning, die bis an ihr Lebensende aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnahm; "Elfriede Brüning ist tot" und "Und außerdem ist Sommer ... Zum Tod der Schriftstellerin Elfriede Brüning. Mehr als ein Jahrhundertleben - ein gelebtes Geschichtsbuch", Meldung bzw. ganzseitiger Artikel aus Neues Deutschland vom 6. bzw. 7. August 2014; "Selbstbewusste Junggesellinnen. Elfriede Brünings ND-Artikel waren der Frauenpolitik um einige Schritte voraus2, Artikel von Sabine Kebir in Neues Deutschland vom 30. April/1. Mai 2016; Biographisches zu Elfriede Brüning sowie Übersicht über ihr Werk; "Seismograf der Gleichberechtigung. Sabine Kebir erinnert an die emanzipierte und für Emanzipation streitende Schriftstellerin Elfriede Brüning" (Neues Deutschland vom 1. Juli 2016)
Zur Autorin: Elfriede Brüning, geboren am 8. November 1910 in Berlin, † 5. August 2014 ebenda. Tochter eines Tischlers in Berlin, arbeitete als Kontoristin und Sekretärin, bevor sie zu schreiben begann. 1930 Eintritt in die KPD, 1935 Verhaftung wegen illegaler Arbeit im "Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller", dem auch Anna Seghers und Bertolt Brecht angehörten. Nach 1945 Journalistin, seit 1950 freie Schriftstellerin in Berlin Schlagwörter: Biographie Zustand: wie ausgewiesen
Artikel gefunden im Sachgebiet Kleine Bibliotheken
Angebot von Agrotinas
Fotos
Bestell-Nr.: KQ-0074 65,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2019 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved