Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Büchersammlung "Willibald Alexis". 5 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Büchersammlung "Willibald Alexis". 5 Titel.

  1. Die Hosen des Herrn von Bredow, Vaterländischer Roman, Hafis-Lesebücherei, H. Fikentscher Verlag Leipzig, ohne Jahresangabe, hellbrauner Leinen-Deckel mit dunkelbrauner Beschriftung, Format 17,5 x 11 cm, 315 Seiten, Frakturschrift, Rückenetwas locker, sonst gut erhalten (Foto).
  2. Der Roland von Berlin, Herausgegeben von Henri Poschmann, Textrevision und -redaktion Peter Wersig, buchclub 65-Ausgabe hellbeiger goldbedruckter Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, 794 Seiten, Format 19,5 x 12,5 cm, gut erhalten.
  3. Ruhe ist die erste Bürgerpflicht, Rütten & Loening Berlin, 1. Auflage/1953, Mit einem Nachwort von I. M. Lange, 883 Seiten, olivgrüner Karton-Deckel mit grauem Leinen-Rücken und Goldbeschriftung, leicht lichtrandig, sonst gut erhalten, Format 23 x 15,5 cm, im hinteren Innendeckel am Leinenstreifen eineheftetes Fremdwörterverzeichnis, etwas abgenutzter O.Schutzumschlag beiliegend.
  4. Willibald Alexis, Julius Eduard Hitzig: Das Gelöbnis der drei Diebe, Kriminalfälle des Neuen Pitaval, ausgewählt und hrsg. von Werner Liersch, Verlag Das Neue Berlin, 3. Auflage/1984m 412 Seiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, sehr gut erhalten.
  5. Ergänzend Biographisches zu Willibald Alexis (eigentlich Georg Wilhelm Heinrich Häring; * 29. Juni 1798 in Breslau; † 16. Dezember 1871 in Arnstadt), deutscher Schriftsteller, der als Begründer des realistischen historischen Romans in der deutschen Literatur gilt, aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 03.08.2012)
Aus dem Inhalt von "Die Hosen des Herrn von Bredow": Der Ritter Götz von Bredow auf Burg Hohen-Ziatz in der Mark Brandenburg hatte die eigentümliche Angewohnheit, sich nie von seinen ledernen Unaussprechlichen zu trennen, auch im Schlafe nicht. Genau so, wie er es verabscheute, seine Kehle mit Wasser in Berührung zu bringen, hielt er es mit seinen Hosen aus Elenshaut. Als er einmal von einem Landtag in Berlin zurückkehrte und sechs Tage brauchte, um seinen Riesenrausch auszuschlafen, entwendete ihm heimlich die brave Frau von Bredow die absonderlichen Beinkleider und unterzog sie einer gründlichen Reinigung. Das hätte sie lieber nicht tun sollen, denn dann wären die Hosen des Herrn von Bredow nicht gestohlen worden. Damit aber begann eine tragigkomische Geschichte, die man in diesem Buch nachlesen kann. Willibald Alexis (1798-1871) hat über das Werden des brandenburgisch-preußischen Staates, der einmal die Führung ganz Deutschlands übernehmen sollte, eine ganze reihe von Romanen geschrieben, die als die ersten eigenständigen realistischen historischen Romanen in die deutsche Literaturgeschichte eingingen. Zu ihnen gehört auch "Der Roland von Berlin" (1840). Er ist als breites farbenprächtiges Mosaik des ausgehenden Mittelalters angelegt, zusammengesetzt aus sorgfältig gezeichneten Porträts, feinen Gengrebildchen, derben humorvollen Volksszenen, aber auch beklemmend düsteren Schilderungen menschlichen Elends und menschlicher Grausamkeit. Alexis hat die Chroniken studiert und "dem Volk aufs Maul geschaut". Vor allem hat er sich die märkische Landschaft erwandert, deren Stimmungen belauscht und alle Geschehnisse in ihre wechselnden Lichter und Schatten getaucht. Zu den Bewunderern dieses "Stimmungslandschafters" gehörte auch Theodor Fontane, dem Walter Scott und Alexis "sehr ans Herz gewachsen" waren, die beide seine "spätere Schreiberei beeinflußt" hätten (Umschlagtext von "Der Roland von Berlin") Zustand: gut erhalten
Kategorie:
Artikel gefunden im Sachgebiet Berlin- u. Brandenburg-Geschichte
Artikel im Rütten & Loening Berlin u. a. erschienen
Angebot von Agrotinas
Fotos
Beziehungen
Es stehen keine Beziehungen bereit
Bestell-Nr.: BA-0622 28,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2022 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved