Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "900 Tage Blockade Leningrads (1941-1943)".

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "900 Tage Blockade Leningrads (1941-1943)". 6 Titel.

  1. Alexander Tschakowski: Die Blockade, Roman, Erster Band, Verlag Volk und Welt Berlin, 1. Auflage/1975, 656 Seiten, beiger Leinen-Einband mit (abgenutztem) O.Schutzumschlag, Buch gut erhalten.
  2. Alexander Tschakowski: Die Blockade, Roman, Zweiter Band, Verlag Volk und Welt Berlin, 1. Auflage/1975, 553 Seiten, Bibliothek des Sieges, beiger Leinen-Einband mit (stärker abgenutztem) O.Schutzumschlag, Papier minimal gebräunt, sonst Buch gut erhalten.
  3. Alexander Tschakowski: Die Blockade, Roman, Dritter Band, Verlag Volk und Welt, 2. Auflage/1978, 724 Seiten, rotbrauner Leinen-Einband mit O. Schutzumschlag, gut erhalten.
  4. Alexander Tschakowski: Es war in Leningrad. Roman in zwei Teilen. SWA-Verlag Berlin 1947, illustrierter Karton-Deckel, mit Widmung Dritter aus dem Jahre 47, Buch gut erhalten.
  5. A. A. Bogdanow u. a.: Duell mit der Abwehr, Dokumentarische Skizzen über die Tschekisten der Leningrader Front, 1941 bis 1945, Deutscher Militärverlag Berlin, 1. Auflage/1971, 296 Seiten, roter Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, Textblock lichtrandig, sonst gut erhalten.
  6. Ergänzend Artikel/Kopien: „Kinder wie Greise. Anna Reid über die mörderische Belagerung von Leningrad“ (Neues Deutschland vom 16. Juni 2011); Marianne Lange: „Das Blockadebuch“ („Die Weltbühne“ vom 19. Februar 1985); Nur ich bin übrig geblieben … Vor 70 Jahren begann die deutsch-faschistische Belagerung von Leningrad“ (ND vom 3./4. September 2011); „Neunhundert leidvolle Tage. Vor 70 Jahren endete die deutsche Belagerung Leningrads“ (ND vom 25./26. Januar 2014); Die Rede von Daniil Granin, Überlebender der Belagerung Leningrads durch die Faschisten, anlässlich des Holocaust-Gedenktags vor dem Deutschen Bundestag am 26.01.2014, siebenseitiger Internet-Ausdruck; „Worte, die man nie wieder vergisst“, Leserbrief zu „Hier spricht Leningrad“ (ND vom 19. Mai 2015); "Monoton klickt das Metronom. An einem 27. Januar wurde nicht nur Auschwitz, sondern auch Leningrad von der Roten Armee befreit" (ND vom 27. Januar 2017); Leserbrief: Instinktlose Siegerjustiz und Verhöhnung der Opfer (ND vom 22. September 2015); "Epos menschlichen Leides. Das 'Blockadebuch. Leningrad 1941-1944' erstmals ungekürzt" (ND vom 10./14. Oktober 2018. Beilage zur Frankfurter Buchmesse); "Die Straße des Lebens. Die Zeitzeugin Valentina Gerschunina berichtet von der Leningrader Blockade" (ND vom 25./26. Januar 2020); "90 Tage in der Hölle. Die Blockade von Leningrad durch die Wehrmacht war ein Verbrechen. Zum Gedenken wird Schostakowitschs Leningrader Sinfonie in Frankfurt aufgeführt" (MOZ vom 12./13. September 2020)
Zustand: wie oben beschrieben
Artikel gefunden im Sachgebiet Russland, Sowjetunion und Nachfolgestaaten
Artikel im Verlag Volk und Welt Berlin u. a. erschienen
Angebot von Agrotinas
Fotos
Beziehungen
Es stehen keine Beziehungen bereit
Bestell-Nr.: KH-0195 24,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2022 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved