Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "Umweltschutz/Klimaforschung". 13 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "Umweltschutz/Klimaforschung". 13 Titel.

  1. Henrik Lundegardh: Klima und Boden, VEB Gustav Fischer Verlag Jena, 5., verbesserte Auflage/1957, 584 Seiten, mit 145 Figuren im Text und 2 Karten, grüner Leinen-Einband, grüner Kopfschnitt, mit einigen Anstreichungen, sonst gut erhalten.
  2. Programm Umweltforschung und Umweltschutz 1986/87, 23 Seiten.
  3. Menschlicher Einfluß auf das Klima, Tagung der AGF am 26. und 27. November 1987, 62 Seiten.
  4. Umweltschutz-Techniken, Tagung der AGF vom 8. bis 9. Dezember 1988, 76 Seiten.
  5. Programm Umwelt- und Klimaforschung 1988/89, 24 Seiten.
  6. Klimastudien, AGF Forschungsthemen Heft 2, 1989, 33 Seiten.
  7. Carsten Niemitz (Hrsg.): Das Regenwaldbuch, Paul Parey, ISBN 3-489-53434-4, neuwertig, eingeschweißt.
  8. P. Carl, Akademie der Wissenschaften der DDR, Zentralinstitut für Elektronenphysik: Klimatische Konsequenzen eines Kernwaffenkrieges und ihre Auswirkungen auf die Biosphäre, Physikalische Gesellschaft der DDR, Statusreport Jahreshaupttagung 11.-13.2.1985 in Leipzig, 81 Seiten, broschiert, Format 20,5 x 14,5 cm, gut erhalten.
  9. Franz-Josef Brüggemeier; Michael Toyka-Seid (Hg.): Industrie-Natur, Lesebuch zur Geschichte der Umwelt im 19. Jahrhundert, Campus Verlag Frankfurt/New York, 1995, 288 Seiten, mit Abbildungen, neuwertig.
  10. Hans Joachim Fiedler; Hans Jürgen Rösler: Spurenelemente in der Umwelt, Gustav Fischer Verlag Jena, Stuttgart, 2., überarbeitete Auflage/1993, 385 Seiten, mit 58 Abbildungen und 166 Tabellen, ISBN 3-334-60394-6, Karton-Umschlag, neuwertig.
  11. Tagungsberichte, Hrsg. Wissenschaftszentrum Bonn-Bad Godesberg, Schriften der AGF/ Arbeitsgemeinschaft der Großforschungseinrichtungen: Wege und Wirkungen von Umweltchemikalien, Tagung der AGF am 12. und 13. Dezember 1985, 77 Seiten, broschiert, mit Signum.
  12. "Klimarekonstruktion der letzten 500 Jahre", in: GKSS Forschungszentrum in der Helmholtz Gemeinschaft, Jahresbericht 2002/2003, sehr gut erhalten.
  13. Ergänzend Artikel/Kopien: "Elfmal Sibirien und zurück. Lutz Schirrmeister liest aus Eiswänden die Geschichte des Klimas und der Umwelt", ganzseitig (ND vom 26./27. November 2011); "Eine andere Welt. Potsdamer Forscher simulieren die Folgen des Klimawandels für die Ökosysteme der Erde", ganzseitig (Berliner Zeitung vom 6. Dezember 2011); "Grönland gewinnt an Höhe. Schmelzender Eisschild lässt die größte Insel und den Wasserstand der Weltmeere steigen" (ND vom 2. Januar 2012); "Die Wüste wächst. Der Sahelstaat Mali soll Vorreiter bei der Klimaanpassung werden, doch 2012 droht eine Katastrophe" (ND vom 23. Dezember 2011); "Ist das 'ewige Eis' noch zu retten? Eisfläche am Nordpol ist auf ein Rekordminimum geschrumpft" (ND vom 29. August 2012); "Parallelrechner CHEOPS unverzichtbar für Klima- und Wetterforschung" (Kölner Universitätszeitung, Nr. 3/2013); "Klimawandel heißt Wassermangel. Über Folgen für Menschen und Ökosysteme (ND vom 16. Oktober 2013); "Echt sauer. Vor 250 Millionen Jahren wurden die Ozeane der Erde so sauer, dass 90 Prozent der dort lebenden Tierarten ausstarben. Das Ende von Trilobiten und Seeskorpionen machte den Weg frei für den Aufstieg der Knochenfische. Schuld waren Kohlendioxid und Schwefeldioxid aus gigantischen Vulkanen. Heute macht CO2 aus Verbrennung von Kohle, Öl und Gas die Meere wieder sauer - mit unabsehbaren Folgen für die Zivilisation", doppelseitig (ND vom 23./24. Mai 2015); "Die Erde ist unsere einzige Heimat. Der Physiker Schellnhuber schrieb ein Werk zur Klimageschichte der Menschheit", ganzseitig (ND vom 28./29. November 2015); "Grüne Dächer gegen Hitze" (ND vom 17. August 2020); "Auf dünnem Eis. Grönlands Gletscher schwinden, Rekordtemperaturen in Nordsibirien und selbst am Nordpol schwimmen nur noch Eisschollen. Ist der Kipppunkt schon erreicht?" (ND vom 29./30. August 2020); "Abschied vom ewigen Eis. In Grönland schmelzen die Gletscher in nie gekanntem Ausmaß, die Auswirkungen sind weltweit spürbar. Der Prozess könnte bereits unumkehrbar sein - die Geschwindigkeit lässt sich aber reduzieren" (MOZ vom 21. Dezember 2020)
Zustand: wie angegeben
Artikel gefunden im Sachgebiet Allgemeine Wissenschaft, Populärwissenschaft
Angebot von Agrotinas
Fotos
Bestell-Nr.: LD-0139 58,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2021 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved