Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "Zweiten Weltkrieg/Beginn/Katyn/Zeitzeugen".

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "Zweiten Weltkrieg/Beginn/Katyn/Zeitzeugen". 10 Titel.

  1. I. Ch. Bagramjan: So begann der Krieg, Militärverlag der DDR, 1. Auflage, 506 Seiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag (innen mit Karte), gut erhalten.
  2. Julius Mader: Hitlers Spionagegenerale sagen aus, Ein Dokumentarbericht über Aufbau, Struktur und Operationen des OKW-Geheimdienstamtes Ausland/Abwehr mit einer Chronologie seiner Einsätze von 1933 bis 1944, Verlag der Nation Berlin, 7. Auflage/1976, 475 Seiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, gut erhalten.
  3. Julius Mader, Gerhard Stuchlik, Horst Pehnert: Dr. Sorge funkt aus Tokyo, Ein Dokumentarbericht über Kundschafter des Friedens mit ausgewählten Artikeln von Richard Sorge, Deutscher Militärverlag Berlin, 1. Auflage/1965, 458 Seiten, Leinen-Einband ohne O.Schutzumschlag, mit vielen Fotoseiten, gut erhalten.
  4. N. G. Kusnezow: Am Vorabend, Militärverlag der DDR, 2. Auflage/1979, 360 Seiten, mit einigen Fotoseiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, aber gut erhalten.
  5. Justas Paleckis: In zwei Welten, Aus der litauischen Dorfschmiede in den Moskauer Kreml, Autobiographie, Verlag der Nation Berlin, 1. Auflage/1976, 416 Seiten, mit einigen Fotoseiten, Schnitt lichtrandig, sonst gut erhalten.
  6. Der Anschluß der baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland an die Sowjetunion 1940 und seine Folgen", Artikel von Horst Schützler in: UTOPIE kreativ, Heft September 1998, dort S. 24-29, neuwertig.
  7. Julius Mader: Dr.-Sorge-Report, Ein Dokumentenbericht über Kundschafter des Friedens mit ausgewählten Artikeln von Richard Sorge, Militärverlag der DDR, 1. Auflage/1984, 555 Seiten, mit Fotoseiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, gut erhalten.
  8. Gerhard Kegel: In den Stürmen unseres Jahrhunderts, Ein deutscher Kommunist über sein ungewöhnliches Leben, Dietz Verlag Berlin, Mit 60 Abbildungen, 1. Auflage/1983, 543 Seiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag (Zeitzeugenbericht), gut erhalten.
  9. J. Korolkow: Geheime Verschlußsache, Roman, Verlag Kultur und Fortschritt Berlin, 1960, 655 Seiten, Leinen-Einband, defekter O.Schutzumschlag beigelegt, roter Kopfschnitt, Papier bedingte Bräunung der Seiten, sonst noch gut erhalten.
  10. Zur Ergänzung Artike/Kopien: "Die vierte Teilung. Der deutsch-sowjetische Nichtangriffsvertrag vom 23. August 1939" (Neues Deutschland vom 29. August 2009/Archiv); "Septemberreflexionen. Fast sechs Millionen Polen verloren im Zweiten Weltkrieg ihr Leben" (ND vom 29. August 2009/Archiv); „Katyn. Andrzej Wajdas Film über das Massaker des NKWD an Tausenden von Polen, 1940 in den Wäldern bei Smolensk" (ND vom 21. September 2009/Archiv); „Die Vertuschung. Katyn 1940 – ein schwarzes Kapitel“ (ND vom 26. September 2002); "Es kommt die Zeit..." Vor 70 Jahren - Wie Stalin das Baltikum bekam und Hitler die Deutschen "heimholte" (ND vom 24.10.2009/Archiv); "Deutsche Amtsträger 'Herrenmenschen' - Die deutschen Kreishauptleute im besetzten Polen" (ND vom 22. Oktober 2009/Archiv); „Das Kriegsverbrechen von Katyn. Vor 20 Jahren: Michail S. Gorbatschow gesteht den Massenmord an polnischen Soldaten und Offizieren 1940 ein“ (ND vom 3./4. April 2010/Archiv); "Nachbarschaft historisch belastet. Litauens Unabhängigkeitserklärung im März 1990 symbolisierte den Anfang vom Ende der UdSSR" (ND vom 27. März 2010/Archiv); „Es kommt die Zeit, das sie es tun … Vor 70 Jahren: Der Anschluss des Baltikums an die UdSSR – für Stalin nicht von strategischem Vorteil“ (ND vom 26. Juni 2010/Archiv); "Putins Versöhnungsgeste gegenüber Polen. Russlands Ministerpräsident wird im April gemeinsam mit Donald Tusk den Opfern von Katyn gedenken" (ND vom 17. Februar 2010); "Medwedjew kommt mit Katyn-Beschluss. Warschau sieht darin wichtige Geste" (ND vom 6. Dezember 2010); "Die 'Strafsache Katyn'. Russischer Staat muß Erschießungen von Katyn auch juristisch ein Verbrechen nennen" (Der Stacheldraht, 3/2010); "Der Fluch der Katyn-Lüge. Bis heute belastet sie die polnisch-russischen Beziehungen. 70 Jahre nach dem Verbrechen: Gemeinsame Totenfeier der Premiers Russlands und Polens" (ND vom 7. April 2010); „Tödliches Flugzeugunglück bei Smolensk: Polens Präsident auf dem Weg nach Katyn abgestürzt“ (MäSo vom 11. April 2010); „Fünfzehn Meter Luft. Polens politische Landschaft zeigt sich nach der Flugzeugkatastrophe von Smolensk verändert“ (ND vom 15. April 2010); „Es bleibt ein ‚großes Fragezeichen’. Flugschreiberdaten der verunglückten polnischen Präsidentenmaschine veröffentlicht“ (ND vom 3. Juli 2010); „Physik oder Politik? Kaczynskis Pilot entschied sich falsch. Der russische Untersuchungsbericht zum Absturz der polnischen Präsidentenmaschine bei Smolensk lässt viele Fragen offen“ (ND vom 14. Januar 2011); „Polens Kampf um die ‚Wahrheit’. Zwei Jahre nach dem Tod Lech Kaczynskis hängt das rechte Lager der Mordtheorie an“ (ND vom 11. April 2012); "US-Archiv gab Papiere über Katyn frei" (ND vom 12. September 2012); "Das Geheimnis vom Geheimen. Wie es zum Zweiten Weltkrieg kam - Die Planung des Angriffs- und Vernichtungskrieges", ganzseitiger Artikel (ND vom 1./2. September 2012); "Bei den alten Kindern des Krieges. Mit der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft unterwegs in Belarus", ganzseitiger Artikel (ND vom 27. September 2013); "Weiter nach Osten. Anmerkungen zum Hitler-Stalin-Pakt vor 75 Jahren", ganzseitiger Artikel (ND vom 23./24. August 2014); "Der lange Schatten des Waldes von Katyn. Massenmord des NKWD an polnischen Offizieren belastet auch nach 75 Jahren die polnisch-russischen Beziehungen" (ND vom 4./5. April 2015); Vor 50 Jahren: Der Mord von Katyn. Das Todesurteil aus Mokau - Archivdokument vom März 1940, unterzeichnet von L. Berija (Das Parlament vom 2. April 1993), Artikel mit Anstreichungen; „Jüdische Tragödie und lettische Schuld. Auf den Spuren des Holocaust mit dem Riga-Komitee“, ganzseitig (ND vom 17. Juni 2017); "Opferdasein kritisch in den Blick nehmen .. über osteuropäische Vergangenheitsaufarbeitung" (ND vom 23. August 2019); "Hand in Hand für die Unabhängigkeit" (MOZ vom 26. August 2019); Leserbriefe dazu; "Aufarbeitung des Hitler-Stalin-Paktes. Gorbatschow wusste genau Bescheid"; "Wie zum Krieg gerüstet wurde. Die Planung eines 'Revanchekrieges' fand bereits in der Weimarer Republik statt", doppelseitig (ND vom 31. August/1. September 2019); "80. Jahrestag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf Polen", Rundbrief BAG Antifaschismus der Partei DIE LINKE, 2/2019, 63 Seiten, neuwertig u. a.
Schlagwörter: Konvolut Zustand: wie angegeben
Artikel gefunden im Sachgebiet Geschichte der Neuzeit
Angebot von Agrotinas
Fotos
Bestell-Nr.: GA-0963 58,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2019 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved