Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "André Brie/Michael Brie". 18 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "André Brie/Michael Brie". 18 Titel.

  1. André Brie, Unteroffizier: "Der Blütenzweig" ("Das Magazin", Heft 3/1974, S. 26/27).
  2. Intelligente Waffen oder intelligente Politik? Abrüstung - die Chance der Vernunft, nl.konkret.83, 171 Seiten, Verlag Neues Leben Berlin, 1. Auflage/1988.
  3. Am Anfang war das letzte Wort, Aphorismen, Eulenspiegel Verlag Berlin, 1. Auflage/1985, 78 Seiten, Illustrationen von Cleo Petra Kurze, mit Widmung Dritter und Kinderzeichnung im Vorsatz, Format 15 x 11 cm.
  4. Befreiung der Vision, Für eine sozialistische Erneuerung, Konkret Literatur Verlag Hamburg, 1992, 144 Seiten, Format 19,5 x 13 cm, neuwertig.
  5. Ich tauche nicht ab, Selbstzeugnisse und Reflexionen, edition ost, 1996, 286 Seiten, Format 20 x 13 cm, neuwertig.
  6. Michael Brie (gemeinsam mit Dieter Klein): Der Engel der Geschichte, Befreiende Erfahrung einer Niederlage, Dietz Verlag Berlin, 1993, 303 Seiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag, neuwertig (Foto).
  7. Michael Brie: "Das Ende der heroischen Illusionen" ("Die Weltbühne" vom 3. September 1991).
  8. Michael Brie: "Utopischer Kapitalismus" ("Die Weltbühne" vom 29. Oktober 1991).
  9. Michael Brie: "Zwischenzeit und Zwischenwelt" ("Die Weltbühne" vom 12. November 1991).
  10. André Brie (gemeinsam mit Manfred Müller): Blickpunkt Weltpolitik, Europa: Wieviel Waffen reichen aus? Staatsverlag der DDR, 1. Auflage/1988, 112 Seiten, mit Illustrationen, broschiert.
  11. Die Zeit, die Abrüstung, die Verantwortung, Vortrag zur Eröffnung des Poetenseminars der FDJ in Schwerin 1988, in: Temperamente, Blätter für junge Literatur, Heft 2/1989.
  12. Michael Brie/Martin Herzig/Thomas Koch (Hg.): Die PDS, Postkommunistische Kaderorganisation, ostdeutscher Traditionsverein oder linke Volkspartei? Empirische Befunde & kontroverse Analysen, PapyRossa Verlag, 1995, 207 Seiten, broschiert, neuwertig.
  13. André Brie: „Wann soll man Bäume pflanzen? Wege zur Abrüstung“, Der Kinderbuchverlag Berlin, 2. Auflage/1987, 111 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, illustrierter Hartkarton-Deckel, foliert, gut erhalten, aus dem Inhalt: Warum ist die Abrüstung das Weltproblem Nummer 1? Wie kam es zum atomaren Wettrüsten? Wann erreichen wir die Wende zur Abrüstung? Was können wir dafür tun?
  14. Michael Brie: "Supernova, SuperGAU, Der Kollaps der Modernisierung" ("Die Weltbühne" vom 5. Mai 1992).
  15. Michael Brie: "Wohin steuert die UdSSR?" ("Die Weltbühne" vom 3. Dezember 1991).
  16. Michael Brie: "Autokratische Demokratie" ("Die Weltbühne" vom 8. Oktober 1991).
  17. Michael Brie: "Die Folgen der Siege" ("Die Weltbühne" vom 2. Juli 1991).
  18. Zur Ergänzung Artikel/Kopien "Abfuhr für die Dresdner Altfraktion. LINKE zieht Schlußstrich unter Querelen" über Ingrid Mattern, der Ehefrau André Brie's (Neues Deutschland vom 3. April 2009); André Brie: "Welches Leben steht dir bevor? Beobachtungen und Gedanken während einer Reise durch Afghanistan", ganzseitiger Artikel (ND vom 5./6. Januar 2008); Prof. Dr. Michael Brie: "Freiheit oder Gleichheit? Eine falsche Alternative" und Prof. Dr. Uwe-Jens Heuer: "Soziale Menschenrechte in den Vordergrund stellen", ganzseitige Artikel zum Thema "Macht eine sozialistische Politik die Einschränkung von Freiheitsrechten notwendig?" (ND vom 6. Juni 2008), "Der Streitbare. Zum Tode des Politikers Uwe-Jens Heuer" (ND vom 25. Oktober 2011); Anzeigen zur Europawahl, Leserbrief Hermann Kants, "André Brie soll für den Bundestag kandidieren" (ND vom 7./8. März 2009), weil ihm ein aussichtsreicher Listenplatz zur Europawahl versagt wurde; "Die Vordenker" (Junge Welt vom 13./14. Juni 2009); André Brie, abgewählter Ex-Europaabgeordneter der Linkspartei und "Vordenker" einer Mitte-Links-Regierung in der BRD in der taz am Samstag: "Zitat des Tages: Mich beunruhigt, daß es einen Rückfall in alte kommunistische Ideologien gibt";André Brie: "Kompetenz und Ignoranz. Die Babelsberger Diplomatenschule - und ihre Abwicklung" (ND vom 13. August 2009); "Flucht zu sich selbst? André Brie über ein Buch, Konflikte mit der DDR und den Motor der Erinnerung", ganzseitiger Artikel (ND vom 30. Oktober 2009); André Brie: Reisenotizen aus Irak (ND vom 25./26. Januar 2003); "Finanzminister hat Sprecherin gefunden" (ND vom 17. November 2009); André Brie: "Freiheit durch Sozialismus?", ganzseitiger Artikel (ND vom 20. September 2010); Christa Luft: "Solidarismus statt Egoismus. Michael Brie & Genossen über Wege zum Sozialismus im 21. Jahrhundert" (ND vom 14. April 2011); Michael Brie: „Der Mittelweg ist auszuschließen. Von Lenin lernen: Was man in Zeiten der Ohnmacht tun kann – aber anders“ und „Einfache Wahrheiten – so schwer? Gedanken zum Jahrestag der Pogromnacht von 1938 in Nazideztschland“, ganzseitige Artikel (ND vom 7. und 9. November 2017); gewählt, aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 25.10.2011); Reinhold Andert: Unsere Besten, Die VIPs der Wendezeit, Elefanten Press, 6. Auflage/1994, aktualisiert und ergänzt, dort S. 28, farbige Artikel/Kopie; Michael Brie: "Unser Kirschbaum und der gebrochene Gesellschaftsvertrag. Notizen aus der Post-post-agrarischen Ära" (ND vom 14./15. Juli 2012); "Zuhören ist ein Anfang. André Brie über die Perspektiven der Lausitz und die Kluft zwischen Bürger und Politik" (ND vom 6. August 2012); "Revolution in Kopf und Herz. Auch linke EU-Kritiker können von ihm lernen: die deutsche Europadiskussion und Jürgen Habermas", ganzseitiger Artikel (ND vom 10. März 2014; Andre Brie: "Sozialistische Politik gibt es auf dieser Erde viel zu wenig. In: Demokratischer Sozialismus: Materialien der Konferenz der PDS vom 8. Juli 1990 in Berlin, Seite 3 bis 23, zahlreiche Anstreichungen, sonst gut erhalten
Biographisches zu André Brie (* 13. März 1950 in Schwerin), deutscher Politiker/DIE LINKE; er war von 1999 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und wurde 2011 in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern gewählt, aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 25.10.2011); Biographisches zu Michael Brie (* 24. März 1954 in Schwerin), deutscher Philosoph; er ist Direktor des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 25.10.20011) Zustand: wie angegeben
Kategorie:
Artikel gefunden im Sachgebiet Biographien
Artikel im Eulenspiegel Verlag Berlin u. a. erschienen
Angebot von Agrotinas
Fotos
Bestell-Nr.: LH-0052 62,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2022 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved