Navigationslinks überspringen Navigationslinks überspringen
Einkaufen bei Agrotinas.
  • Einfach & schnell
    online bestellen
  • Täglich wachsender
    Bestand
  • Anmeldung nicht erforderlich
  • 28-Tage-Geld-
    zurück-Garantie
  • Schneller Versand
Navigationslinks überspringenHome > Antiquariat > Konvolut "Johannes R. Becher". 21 Titel.

Artikel im Detail

Büchersammlung

Konvolut "Johannes R. Becher". 21 Titel.

  1. Gesammelte Werke, Bände 12, 13 und 14, hrsg. vom Johannes-R.-Becher-Archiv der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin, 1. Auflage/1969, 1972, Leinen-Einband ohne O.Schutzumschlag, Bd. 12: Auf eine andere Art so große Hoffnung, Tagebuch 1950, Eintragungen 1951, 870 Seiten, Bd. 13: Bemühungen I, Verteidigung der Poesie, Poetische Konfession, 617 Seiten, Bd. 14: Bemühungen II, Macht der Poesie, Das poetische Prinzip, 840 Seiten, gut erhalten.
  2. Vom Anderswerden, Reden, Aufsätze, Briefe, Mit einem Nachwort von Alexander Abusch, Aufbau-Verlag Berlin, 1955, 505 Seiten, hellbrauner Leinen-Einband mit dunkelbrauner Beschriftung und O.Schutzumschlag, gut erhalten (Foto).
  3. Bekenntnisse, Entdeckungen, Variationen, Denkdichtung in Prosa, 3. Auflage/1973, 343 Seiten, broschiert.
  4. Deutsches Bekenntnis, Drei Reden zu Deutschland Erneuerungen, Aufbau-Verlag GMBH Berlin, 2. Auflage, 11.-20. Tausend, 45 Seiten, Karton-Umschlag, Papier bedingte Bräunung der Seiten, sonst gut erhalten.
  5. Romane in Versen, Aufbau-Verlag GmbH Berlin, 1. Auflage/1946, 163 Seiten, Papp-Deckel, leichte Gilbflecken.
  6. Ein Mensch unserer Zeit in seinen Gedichten 1911 - 1951, Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller 1951, Aufbau-Verlag 1951, 555 Seiten, Leinen-Einband ohne O.Schutzumschlag, sehr gut erhalten.
  7. Walter Ulbricht. Ein deutscher Arbeitersohn, mit 21 Bildern, 6. Auflage/1962, Dietz Verlag, 225 Seiten. Leinen-Einband mit O. Schutzumschlag, Besitzeintrag, gut erhalten.
  8. Schritt der Jahrhundertmitte, Neue Dichtung, Aufbau-Verlag Berlin, 1. Auflage/1958,195 Seiten, hellblauer Leinen-Einband/goldartige Beschriftung, mit O. Schutzumschlag, gut erhalten.
  9. Liebe ohne Ruh, Liebesgedichte 1913-1956, Aufbau-Verlag Berlin 1957, 238 Seiten, hellblauer Leinen-Einband/goldartige Beschriftung, ohne O. Schutzumschlag, gut erhalten.
  10. Abschied. Roman, 7. Auflage/1969, Aufbau-Verlag Berlin und Weimar, 437 Seiten, Leinen-Einband mit O. Schutzumschlag, gut erhalten.
  11. Ausgewählte Dichtung aus der Zeit der Verbannung 1933 – 1945, 1. Auflage/1947, Halbkunstledereinband, Besitzeintrag, gut erhalten.
  12. "Das Magazin", Heft 10/1968 mit "Gerade in diesen Tagen... Johannes R. Bechers Abschied auf der Leinwand"; Heft 11/1968 mit Johannes R. Becher: Der Jude; Heft 5/1971 mit „Zum 80. Geburtstag von Johannes R. Becher (22.5.1891 - 11.10.1958)“; Heft 10/1978 mit Johannes R. Becher: "Unsere Front. Am 19. Oktober 1928 wurde die erste sozialistische deutsche Literaturorganisation, der Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller Deutschlands, gegründet. Aus seiner Zeitschrift 'Die Linkskurve' entnahmen wir diesen programmatischen Beitrag von Johannes R. Becher, der am 11. Oktober 1958 starb".
  13. Der Befreier. Rede, gehalten am 28. August 1949 im Nationaltheater Weimar zur zweihundertsten Wiederkehr des Geburtstages von Johann Wolfgang Goethe, Aufbau-Verlag Berlin 1949, 56 Seiten, Besitzeintrag, Papier leicht gebräunt, sonst gut erhalten.
  14. Dramaturgische Dichtungen, Aufbau-Verlag Berlin und Weimar, 1. Auflage/1971, 873 Seiten, Leinen-Einband mit O.Schutzumschlag.
  15. Wilhelm Pieck zum 80. Geburtstag, Aufbau-Verlag Berlin, 1956, darin S. 13-21 Text/Gedicht von Becher, roter Leinen-Einband mit Goldbeschriftung und Klarsicht-Umschlag.
  16. Anders ist der neue Tag, Gedichte, bb-Taschenbuch, Aufbau-Verlag Berlin, 1960, 193 Seiten.
  17. Horst Haase: Johannes R. Becher. Reihe: Schriftsteller der Gegenwart, Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin 1987, 350 Seiten, Besitzeintrag, gut erhalten.
  18. Als namenloses Lied, Gedichte von Johannes R. Becher Reclam, 1988, 260 Seiten.
  19. Alexander Abusch: „Traum und Wirklichkeit sozialistischer Vollendung, Zu Johannes R. Bechers achtzigstem Geburtstag am 22. Mai“ und Erika Hinckel: „Johannes R. Becher als Journalist“, Doppelseite (SONNTAG 21/1971).
  20. Seines Wesens Mitte war die Poesie, Erinnerungen an Johannes R. Becher, zwei Seiten aus „Für Dich“, undatiert (Oktober/1968), zum 10. Todestag Bechers, darin vier Abbildungen und Texte von Kurt Pinthus: Aus Bechers Frühzeit, Erwin Piscator: Ein neuer Kalender begann…, Paul Wiens: Für Johannes R. Becher.
  21. Ergänzend Artikel/Kopien - Marianne Lange: „Bibliographie einer Zeitschrift“ („Die Weltbühne“ vom 1. Oktober 1985); Marianne Lange: "Walter Janka und Johannes R. Becher" ("Die Weltbühne" vom 19. Dezember 1989); Günther Cwojdrak: „Becher auf der Waage?“ („Die Weltbühne“ vom 23. Januar 1990), darin Stellungnahme zum Artikel in „Die Weltbühne“ vom 19. Dezember 1989; Rolf Harder: "Bechers Angst um die Macht“ ("Die Weltbühne" vom 27. November 1990); Hans-Gert Schubert: „Wie ich Becher kennen lernte“ (Die Weltbühne“ vom 27. April 1976);"Neunhundert Seiten Alibi", Artikel aus "Das Blättchen" vom 29. November 1999; "Das Recht auf Poesie", ganzseitiger Artikel zum 95. Geburtstag Bechers ("Wochenpost" Nr. 21/1986); Klaus Bellin: „Dwars edierte Becher-Gedichte. O wie müd bin ich des allen“ (ND vom 12. Juli 2004); „Mozart und die DDR. Hymne“ (ND vom 7. November 2006); Klaus Bellin: "Der Glaube, die Zweifel, der Schrecken. Gefeiert, verketzert, ignoriert: Vor fünfzig Jahren starb Johannes R. Becher", ganzseitig (ND vom 11./12. Oktober 2008);"Becher an uns alle", Lothar Kusche zum 80. Geburtstag Johannes R. Bechers; und Johannes R. Becher: "Über Trubel und explosiven Lärm" ("Die Weltbühne" vom 18. Mai 1971); „Johannes R. Bechers poetisches Vermächtnis“, Aus der Rede des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Alexander Abusch auf der Feier zum 70. Geburtstag des Dichters am 24. Mai in der Deutschen Staatsoper in Berlin, darin: Wer um Deutschland so litt und rang wie er… Die Sowjetunion als neue große Heimat der deutschen Dichtung. Das „Geheimnis“ seiner Schöpferkraft. Auf dem Gipfel seiner Epoche. Das ästhetische Prinzip des sozialistischen Lyrikers. Der Dichter und die Partei. Sechs Thesen für junge Dichter, ganzseitig (ND vom 25. Mai 1961); Johannes R. Becher, Minister und Poet, Über Johannes R. Becher, dessen Todestag sich am 11. Oktober zum 30. Mal jährt, Gespräch mit Prof. Dr. Karl-Heinz Schulmeister, 1. Vizepräsident des Kulturbundes der DDR, 2 Seiten aus „Für Dich“, Heft 41/1988, Seiten 18 und 19, mit drei Fotos aus dem Becherarchiv; Wolfgang Harich: Die Tragödie des Johannes R. Becher, Zeitungsartikel vom 19./20. Mai 1991 (ohne Quellenangabe); Lilly Becher zum 60. Geburtstag, Text mit Foto, ohne Quellenangabe; Zeitungsfoto: Becher, Bredel, Abusch, Hermlin u. a.;„Mitten im kalten Krieg, Der gespaltene Dichter Johannes R. Becher in seinen Briefen“, Doppelseite (Wochenpost vom 11. November 1993); "Der zweite Irrweg. Erinnerungen an den DDR-Kulturpolitiker Alexander Abusch, der vor 100 Jahren geboren wurde" (Berliner Zeitung vom 14. Februar 2002); "Entdeckung eines Bekannten. 'Sterne glühn' - Hans-Eckardt Wenzel hat Gedichte von Johannes R. Becher vertont", ganzseitig (ND vom 1. Oktober 2015); Biographisches zu Johannes Robert Becher (* 22. Mai 1891 in München; † 11. Oktober 1958 in Berlin) aus dem Internet (Bearbeitungsstand: 22.09.2015). Becher war ein deutscher Dichter und Politiker, Minister für Kultur sowie erster Präsident des Kulturbundes der DDR, er ist der Verfasser des Textes der Nationalhymne der DDR
Schlagwörter: Konvolut Zustand: wie angegeben
Kategorie:
Artikel gefunden im Sachgebiet Biographien
Angebot von Agrotinas
Fotos
Bestell-Nr.: WH-0361 68,00 Preis (zzgl. Versand/Deutschland 5,00 €)
© 1999 - 2020 Agrotinas VersandHandel. | All rights reserved